In kleinen Klassen lernen


Wir haben festgestellt, dass sich eine starke Schulgemeinschaft positiv auf das Lernklima auswirkt und wertevolles Lernen möglich macht.

Mehr erfahren »

Halt und Perspektive geben


Jeder Mensch – ein Geschenk: Wir wollen Kinder und Jugendliche durch eine gute Schulbildung und das Erleben von Glauben und Gemeinschaft im Schulalltag stark machen.

Mehr erfahren »

Christlichen Glauben leben


Unsere Schulgemeinschaft ist geprägt von einem wertschätzenden Menschenbild, das der christliche Glaube vermittelt.

Mehr erfahren »

Berufsorientiert arbeiten


Die große Chance der Realschulbildung liegt darin, den Schüler*innen frühzeitig einen Einblick in unterschiedliche Berufsfelder und damit in spätere Berufsmöglichkeiten zu geben.

Mehr erfahren »

Fit fürs Leben werden


Um zunehmend Verantwortung für das eigene Leben übernehmen zu können, schulen wir unsere Jugendlichen zu praktischen Aspekten des täglichen Lebens. 

Mehr erfahren »

Schulsozialarbeit aktiv gestalten


Unser Schulsozialarbeiterteam ist vor Ort und mit unterschiedlichen Angeboten im Schulleben eingebunden

Mehr erfahren »

Umfassend lernen


Ob digitales Lernen, in Kleingruppen arbeiten oder klassischer Unterricht: Lernen hat viele Facetten.

Mehr erfahren »

Persönlichkeit stärken


Um im Leben erfolgreich zu bestehen, ist mehr nötig als nur Fach- und Allgemeinwissen.Es braucht Mut, Selbstvertrauen und Strategien, um den Herausforderungen des Lebens zu begegnen. 

Mehr erfahren »

Beiträge & Schulzeitung

csm_IMG_5538_5e7817a4a5-2

Beiträge aus dem Schulleben

Mit Berichten über besondere Aktivitäten und Aktionen wollen unsere Schüler:innen und Mitarbeiter:innen Ihnen/Euch Einblick in unseren Schulalltag geben.

Einblicke – Unsere Schulzeitung

Zum Ende jeden Schuljahres erscheint unsere Schulzeitung „Einblicke“, in der jede Klasse der Grund- und Realschule über einzelne Aktionen oder ein Highlight berichtet. Zudem gibt es Beiträge aus den verschiedenen Arbeitsbereichen und neue Mitarbeiter:innen stellen sich vor. Viel Freude beim Lesen.

Veranstaltungen

Hier finden Sie eine Übersicht über die öffentlichen Veranstaltungen an unserer Schule. Weitere Termine finden Sie in unserem Schuljahreskalender.

Anstehende Veranstaltungen

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Schule.

Bewerben Sie sich für Neueinschulung oder Quereinstieg.

Jetzt Bewerben! » Informationen für Interessenten »

Lernen an unserer Schule

Anstelle von Französisch als zweiter Fremdsprache können unsere Schüler:innen sich in den Klassen 7-10 im praktisch orientierten Wahlpflichtunterricht im musischen-, technischen-, handwerklichen- oder im Mint-Bereich ausprobieren bzw. ihre Kompetenzen erweitern. Wir bieten jährlich wechselnde Kurse an, die am Nachmittag stattfinden. 

Sprachen

Unsere Schulsportstunden finden in umliegenden Turnhallen und Sportstätten statt. 

Anstelle einer 3. Sportstunde für die Klassen 5 – 8 bieten wir an einzelnen Nachmittagen im Halbjahr klassenübergreifend ein besonderes Sporterlebnis als Aktivprojekt an, zum Beispiel: 

  •        Hip-Hop
  •         Klettern undBouldern
  •         Schwimmen
  •         Rudern
  •         Trendsportarten

.      Fitness
.      Fußball und Rückschlagspiele 

Die Schüler:innen wählen sich je nach Interesse in die Gruppen ein und können so verschiedene Sportarten ausprobieren. Die Teilnahme am Aktivprojekt wird wie eine AG gewertet und im Zeugnis aufgeführt. 

Mit wachsender Begeisterung nehmen unsere Schüler:innen freiwillig am jährlichen Minimarathon teil. 

Auf unserem Außengelände laden Basketball-, Bolzplatz und Tischtennisplatte in den Pausen zum Bewegen ein. 

Sporterlebnisse gemeinsam mit unserer Grundschule 

Die Bundesjugendspiele und Sponsorenläufe finden zusammen mit der Grundschule statt und werden somit zu beliebten Sportfesten für die gesamte Johann Hinrich Wichern Schule, bei denen auch Eltern herzlich willkommen sind. 

Wir bieten von Montag bis Donnerstag von 12:20 – 16:00 Uhr eine Nachmittagsbetreuung an. Freitags besteht die Möglichkeit der Betreuung bis 15:00 Uhr. 

Ab 13:15 Uhr essen die Schüler:innen gemeinsam mit den Mitarbeiter:innen. Sie können zwischen einer vollwertigen Mahlzeit von frischmenü, einem gesunden kleinen Snack oder selbst mitgebrachtem Essen wählen. 

Anschließend ist eine halbe Stunde Zeit, um sich draußen bei Fußball, Basketball, Tischtennis oder anderen Aktivitäten zu bewegen. Nach einem biblischen Impuls und einer Austauschrunde werden – frischgestärkt – die Hausaufgaben ab 14 Uhr in kleinen Gruppen erledigt. Die Schüler:innen werden von zwei Fachkräften, einer FSJ-lerin und ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen betreut. 

Unsere Betreuungskräfte unterstützen die Schüler:innen darin, eigenständig zu lernen, gewissenhaft zu arbeiten und halten zu einer übersichtlichen Heftführung und einem realistischen Arbeits- und Zeitplan an. 

Von 15:30 – 16:00 Uhr ist dann abschließend noch eine gemeinsame Zeit für Spiele und Spaß, auch an PC, Playstation oder Handy, vorgesehen. Viele unserer Schüler:innen haben einen weiteren Schulweg und es ist uns wichtig, dass Raum dafür ist, mit Freunden zu spielen und Gemeinschaft zu entdecken.
 

Zudem gibt es die Möglichkeit, Nachhilfeunterricht zu erhalten. Die Kosten für die Nachmittagsbetreuung sind nicht im Schulgeld enthalten. 

> Infoblatt und Anmeldung  Nachmittagsbetreuung 

Kinder und Jugendliche optimal zu fördern und auf ihr Leben in weiterführenden Schulen, Beruf und Freizeit vorzubereiten ist das übergeordnete Ziel unserer Arbeit. Konkret bedeutet es alle zu fördern, die Leistungsstarken genauso wie die Leistungsschwächeren.  

Jedes Frühjahr laden die Schüler:innen der Johann Hinrich Wichern Realschule ihre Familien und Freunde, ehemalige Lehrer:innen und Unterstützer:innen der Schule zu „ihrem Talentabend“ ein. An diesem besonderen Abend zeigen sie dem Publikum ihre vorbereiteten und eingeübten Beiträge. Dabei reicht das Spektrum von klassischem Klavierspiel über Chorbeiträge bis hin zu Hip Hop, Stepptanz, Zauberei oder einen, von einem Schüler synchronisierten und im Schnitt bearbeiteten Digitalfilm. Gesangsolos oder Arrangements wird hier genauso wie Instrumentalbeiträgen eine Bühne geboten. 

Wir sind davon überzeugt, dass u.a. Musik ein wichtiger Baustein für eine gesunde seelische Entwicklung ist und die Konzentrationsfähigkeit erhöht. Die jungen Talente können an diesem Abend individuell zeigen, welche Begabungen in ihnen schlummern. Sie sammeln Bühnenerfahrung, werden ermutigt sich auszuprobieren und gewinnen Selbstsicherheit in der Präsentation vor anderen.  

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

Für die kommende 5. Klasse  lohnt es sich, frühzeitig den Kontakt zu uns aufzunehmen (Tel. 0561-8704310 oder poststelle@fcsk.de). Ab September führen wir die ersten Kennenlerngespräche für das nachfolgende Schuljahr.

Nach dem Kennenlernprozess für die neue 5. Klasse erhalten Sie in der zweiten Februarhälfte – rechtzeitig vor der Meldung für die Staatlichen Schulen Anfang März – die Nachricht von uns, ob ihr Kind bei uns einen Schulplatz erhalten kann. Danach folgt das Vertragsgespräch.

In einigen Klassen gibt es noch freie Schulplätze. Wir nehmen bis zu 22 Schüler*innen in eine Klasse auf, im Schnitt ist die Klassengröße aber noch kleiner. Generell können Sie sich jederzeit für alle Klassenstufen um einen Schulplatz für Ihr Kind bewerben. Sie erhalten den Bewerbungsbogen online oder über unser Sekretariat. 

Wir melden uns im Anschluss bei Ihnen, um einen Kennenlerntermin zu vereinbaren. Bitte kommen Sie zu diesem Termin mit ihrem Kind und bringen sie die letzten beiden Zeugnisse in Kopie mit. 

 

 

Was muss ich machen, wenn ich mich für einen Schulplatz für mein Kind interessiere? 

Bitte melden Sie sich im Sekretariat: per Mail, Telefon oder über unser Kontaktformular. Gerne schicken wir Ihnen vorab unsere Infomappe zu. 

 

Wie hoch ist das Schulgeld? 

Generell beträgt das monatliche Schulgeld 210,- € pro Monat. Es können jedoch, gestaffelt nach einer Einkommenstabelle, Anträge für eine Schulgeldermäßigung beim Schulverein gestellt werden. Die Gebühren für die Nachmittagsbetreuung werden extra berechnet. 

Bei einem Quereinstieg gilt für das laufende Schuljahr der Satz von 210,- € pro Monat, da wir für das laufende Schuljahr keine staatlichen Förderungen bekommen. Ab dem folgenden Schuljahr kann ein Antrag auf Schulgeldermäßigung gestellt werden. 

 

Warum wird Schulgeld erhoben? 

Ersatzschulen erhalten leider nur ca. 75% des Geldes, das staatlichen Schulen pro Schüler*in bekommen. Um diese Lücke zu schließen und Ihren Kindern eine gute, verlässliche Schulbildung anbieten zu können, sind wir auf das Schulgeld zur Finanzierung angewiesen.  

Wir arbeiten allerdings mit wesentlich kleineren Klassenstärken und können zudem keine Fördergelder für den Erhalt der Gebäude, die Nachmittagsbetreuung, Schulsozialarbeit etc. geltend machen.
30 Prozent des Schulgelds können steuerlich als Sonderausgaben geltend gemacht werden. 

Ca. 75% unserer Schüler:innen besuchen nach ihrem Realschulabschluss weiterhin die Schule: entweder die Fachoberschule, das berufliche Gymnasium oder die gymnasiale Oberstufe. Ca. 25% starten in eine Ausbildung, ein FSJ oder ein FÖJ (siehe Berufsorientierung).

Das christliche Selbstverständnis der Schule ist überkonfessionell. Eine Taufe ist keine Voraussetzung für die Aufnahme an unserer Schule, aber wir gehen von einer grundsätzlich offenen Haltung gegenüber dem christlichen Glauben und von einer Zustimmung zu unserem Schulkonzept aus. Bei uns lernen Schüler:innen mit ganz unterschiedlichem religiösem oder kulturellem Hintergrund zusammen und üben aufeinander Rücksicht zu nehmen.

Ja. Wir unterrichten nach dem Lehrplan des Hessischen Kultusministeriums, nach dem alle staatlichen (Real-)Schulen unterrichten. Ebenso schreiben unsere Schüler:innen in Klasse 10 dieselben Abschlussprüfungen, die an den Tagen hessenweit geschrieben werden.

Generell ist für die Klassen 5 und 6 der Fachunterricht bis 13:10 Uhr garantiert. Anschließend können Ihre Kinder in die Nachmittagsbetreuung gehen, wenn Sie diese (auch tageweise) dazugebucht haben. Auch für ältere Kinder steht die Betreuung offen. In diesem Rahmen finden auch das gemeinsame Essen und die Hausaufgabenhilfe statt.

LRS oder Dyskalkulie ist bei uns kein Ausschlusskriterium. Besonders der Begriff LRS ist sehr weit gefasst und jedes Kind hat dadurch andere Schwierigkeiten und Bedürfnisse.

Es ist nicht nötig, dass sie eine offizielle Diagnose vorweisen können. Sie können für Ihr Kind auch bei nicht-diagnostizierten Schwierigkeiten beim Lesen und Rechtschreiben die Gewährung eines Nachteilsausgleichs beantragen. Fördermöglichkeiten für Klasse 5 und 6 werden ebenfalls in der Schule angeboten. Sprechen Sie uns gerne bereits beim Kennenlerngespräch auf eventuell vorhandene Schwierigkeiten an.

Ja, das Betreuungsangebot kann individuell und flexibel auf ihr Kind angepasst werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass ihr Kind, in Absprache, für 1 – 2 Tage reinschnuppern kann.

Suchen Sie unsere Grundschule?

Zur Grundschule »

Galerie