Fördern und Fordern


Kinder und Jugendliche optimal zu fördern und auf ihr Leben in weiterführenden Schulen, Beruf und Freizeit vorzubereiten ist das übergeordnete Ziel unserer Arbeit. Konkret bedeutet es alle zu fördern, die Leistungsstarken genauso wie die Leistungsschwächeren.  

 

Durch die kleinen Klassengrößen können die Lehrkräfte gezielt auf die einzelnen Schüler:innen eingehen. In den Klassen 5 und 6 werden Förder- und Forderstunden in Mathematik angeboten. Unsere Lernenden nehmen an Mathematikwettbewerben teil, wie zum Beispiel dem Känguru-Wettbewerb.  

Zudem sind wir als „Legastheniefreundliche Schule“ vom Bundesverband Legasthenie ausgezeichnet worden. Durch eine genaue Diagnose der individuellen Unsicherheiten werden die Schüler:innen in den für sie passenden Bereichen speziell gefördert. Das Training, verbunden mit Lernspielen, stärkt das Selbstbewusstsein der Lernenden. In diesem Prozess werden sie durch die Erfolge, die sie erzielen gestärkt und können dies dem verunsichernden Gefühl, bei der Rechtschreibung viele Fehler zu machen, entgegensetzen. 

Sie üben einen selbstsicheren Umgang mit der eigenen LR-Schwäche bzw. Störung ein. Die Erfahrungen innerhalb der Gruppe helfen zu verstehen, nicht allein mit dieser Thematik zu sein. 

Darüber hinaus bieten wir eine gezielte Leseförderung an, u.a. durch eine rotierende Lesestunde.

Regelmäßige Lernstandserhebungen werden in Mathematik, Deutsch, Englisch und Französisch durchgeführt. Diese werden nach Auswertung individuell mit den Schüler:innen besprochen. Außerdem werden Förderstunden zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung angeboten. 

Zur Förderung der beruflichen Orientierung finden Sie nähere Informationen unter der Rubrik: Berufsorientierung. 

Wir unterstützen die Schüler:innen bei den Hausaufgaben in der Nachmittagsbetreuung und bieten auch Nachhilfeunterricht an.