Über Uns


Unsere Schule

Wir sind eine staatlich anerkannte Realschule mit Nachmittagsbetreuung. Neben unserem Bildungsauftrag liegt es uns am Herzen, Kinder und Jugendliche optimal zu fördern und auf ihr Leben in weiterführenden Schulen in Beruf und Gesellschaft vorzubereiten. Wir investieren in den Einzelnen, unabhängig von religiösem, sozialem oder kulturellem Hintergrund. Ziel unserer Arbeit ist eine umfassende Schulbildung, die die Jugendlichen wertschätzend begleitet und den christlichen Glauben mit seinen Werten im Schulalltag erfahrbar macht.

Weitere Informationen über…

Unsere Geschichte

1995 Die Idee einer christlichen Schule in Kassel entsteht im Gespräch von zwei Vätern
1996 Gründung des christlichen Schulvereins Kassel e.V. durch Christen aus verschiedenen evangelischen und freikirchlichen Gemeinden
1998 staatliche Genehmigung der Grundschule und Start mit zehn Kindern in den Gemeinderäumen der EFG Kassel-Möncheberg unter dem Namen: Freie Christliche Schule Kassel.
1999 Start mit 26 Schüler:innen in zwei Klassen im Gebäude der Sparkasse (Spohrstraße)
2002 Planungen für eine weiterführende Realschule
2004 staatliche Genehmigung für die Realschule in der Frankfurter Straße 180 mit 12 Kindern in einer 5. Klasse unter der Leitung von Frau Heide Kamin
2005 o   Umzug der Grundschule in die Frankfurter Straße

o   Aufbau einer Nachmittagsbetreuung mit warmem Mittagessen, Hausaufgabenhilfe und Arbeitsgemeinschaften

2008 Einweihung der durch eine Elterninitiative entstandenen Schulbibliothek
2009  Schulsozialarbeit wird eingeführt
2010 o   Aus Platzgründen werden die Schulformen räumlich auf zwei Standorte aufgeteilt

Umzug der Grundschule ins Forstfeld,

o   Neue Namensgebung beider Schulformen: Johann Hinrich Wichern Schule

o   Mittlerweile lernen 93 Realschüler:innen in der Frankfurter Straße 180

o   erste Abschlussprüfungen unter der Aufsicht der Luisenschule

o   Einrichtung eines Werk- und Technikraums

2011 o   neue Schulküche für das Fach „Ernährungslehre“

o   dritte Sportstunde wird als „Eventnachmittag“ ausgebaut

2012 o   Staatliche Anerkennung der Realschule -> Abschlussprüfungen werden eigenständig abgenommen.

o    Kooperation mit dem CVJM Kassel für die Nachmittagsbetreuung

2013 „Auszeichnung als Legasthenie-freundliche Schule“ durch den Bundesverband Legasthenie
2014 o   10-jähriges Jubiläum

o   Ausschreibung erster Märchenschreibwettbewerb im Rahmen der Niederzwehrener Märchentage

2015 Kooperation mit „Jumpers e.V.“ für ein Mentoren-Programm für Schüler:innen
2017 Frau Kamin verabschiedet sich in den Ruhestand, Übergabe der Realschulleitung an Herrn Sascha Mackenroth
2018 Ausbau des Schwerpunktes Berufsorientierung
2019 o   Vorantreiben der Digitalisierung

o   Anschaffung eines Klassensatzes i-Pads durch ein Crowdfunding-Projekt

2020 o   Digitaler Distanzunterricht nach Stundenplan und Unterrichtsstreaming während der Coronazeit

o   Das Fach Glück / Resilienz wird neu für Klasse 10 eingeführt.

o   Anstieg auf 120 Schüler:innen

2021 o   Genehmigung einer Zweizügigkeit durch das staatliche Schulamt

o   Erstmals Start mit zwei 5.Klassen

o   Entwicklung und Einführung des Konzepts P (P= Persönlichkeitsstärkung), dass sich durch alle Klassenstufen zieht

o   Suche nach einem neuen, größeren Schulgebäude